Strahlen von Oberflächen

Bearbeiten, Strahlen und Flämmen von Oberflächen mit Motoman-Robotern

Beim Strahlen wird abrasives Material unter hohem Druck gegen eine Oberfläche getrieben, um eine Oberfläche zu glätten, aufzurauen, zu säubern oder Oberflächenverunreinigungen zu entfernen. Ein unter Druck stehendes Fluid - typischerweise Druckluft - als Medium wird verwendet, um das Strahlgranulat anzutreiben. Dieses Verfahren wird oft zum Reinigen oder Vorbereiten von Oberflächen zum späteren Lackieren verwendet.

Alle Motoman-Handling-Industrieroboter eignen sich gut für die Automatisierung dieser abrasiven Strahlverfahren, denn sie sind schnell, bahngenau und können sehr schnelle Umorientierungen vornehmen. Ihre Programmierflexibilität erlaubt eine perfekte Anpassung von Strahlabstand und -Richtung, entweder durch konventionelles Teachen mit dem Handbediengerät, durch Offline-Simulation oder durch automatische Bahngenerierung mit Hilfe von CAD/CAM-Software-Tools.

Sandstrahlen mit Motoman-Robotern

Früher war das Sandstrahlen ein manueller Prozess, oder er wurde in stationären Strahlkabinen ausgeführt. Einige Maschinenbauer begannen, den Sandstrahlprozess zu automatisieren, indem sie eigene kartesische Manipulatoren entwickelten. Heute ersetzen Standard-Industrieroboter diese kinematischen Strukturen mehr und mehr, da sie in Bezug auf Preis, Programmierung und Flexibilität mittlerweile wettbewerbsfähiger sind.

Motoman-Roboter mit IP65/67-Schutzart und ihrer qualitativ hochwertigen Standardlackierung können bereits rauen Umgebungsbedingungen standhalten, für besonders harte Fälle empfiehlt es sich, den Roboter mit eine Schutzanzug zu versehen. Viele Anbieter solcher Schutzanzüge haben Produkte für Motoman-Roboter im Lieferprogramm.

Cold Jet und CO2-Trockeneisstrahlen mit Motoman-Robotern

Trockeneisstrahlen ist kaum abrasiv oder nicht abrasiv, und wird oft zum Reinigen von Objekten oder zum Entgraten verwendet. Das Strahlmittel hinterlässt keine Rückstände.

Flämmen von Oberflächen mit Motoman-Robotern